Pädagogische Hausfrühförderung

Die Pädagogische Hausfrühförderung bietet Unterstützung für Eltern und Kind bei Sehbehinderung, Blindheit, Seh-Mehrfachbehinderung oder visueller Wahrnehmungsstörung.
Wir begleiten blinde/sehbehinderte Kinder vom Säuglingsalter bis zur Einschulung.

Was bietet die Frühförderung?

  • Begleitung durch regelmäßige Hausbesuche
  • Schulung des Sehvermögens und der visuellen Wahrnehmung
  • Erlernen von Kompensationsmöglichkeiten über die anderen Sinne
  • Hilfestellung beim Erlernen lebenspraktischer Fertigkeiten
  • Anleitung zu Mobilität und Selbständigkeit
  • Abklärung des funktionellen Sehens und Umgang mit optischen/taktilen Hilfsmitteln
  • Vorbereitung auf die Inklusion in Kindergarten und Schule
  • Beratungsgespräche zum Entwicklungs- und Erziehungsprozess

Ambulante Frühförderung

Die ambulante Sehfrühförderung findet in unserem „Multisensorischem Erlebnisraum“ statt.
Wir bieten:
  • Gezielte visuelle Stimulation im Dunkelraum mit unterschiedlichen Medien
  • Basale, akustische, olfaktorische und kinästhetische Förderung
Die Fördermaterialien der Frühförderung
Die Fördermaterialien der Frühförderung
Die Frühförderung bei der Arbeit
Die Frühförderung bei der Arbeit

Auffälligkeiten, die auf eine Sehschädigung hinweisen können:

  • Fehlender Blickkontakt
  • Fehlende Reaktion auf Licht, Gesichter oder Gegenstände
  • Erhöhte Blendempfindlichkeit oder der Wunsch nach starken Lichtquellen
  • Schielen, Zittern oder Rollen der Augen
  • Wenig Interesse an bildlichen Darstellungen
  • Häufiges Stolpern, Anstoßen oder Danebengreifen
  • Kopffehlhaltung beim Schauen

Pädagogische Hausfrühförderung
Telefon: 0471 - 442 340 oder 442 341 | Fax: 0471 - 442 300
ff@blindenzentrum.bz.it
 
 
Qualitätscharta
Die Qualitätscharta für die Führung unseres Dienstes finden Sie hier.

Schulberatung

Der Dienst der Schulberatung bietet Unterstützung für blinde und sehbehinderte Schüler aller Schulstufen an.

Erlernen der Punktschrift
Erlernen der Punktschrift

Was bietet die Schulberatung?

  • Information über Sehschädigung und Auswirkungen auf den Schulalltag
  • Unterstützung der Lehrer
  • Anregung zur Gestaltung des Arbeitsumfeldes
  • Beratung und Vermittlung von optischen, elektronischen und taktilen Hilfsmitteln
  • Einführung in die Punktschrift und in die Anwendung von blinden und sehbehinderten spezifischen Arbeitstechniken
  • Begleitung bei Schulübertritten
  • Kontaktpflege und Austausch unter betroffenen Schülern und Familien


Schulberatung für blinde/sehbehinderte Kinder
Telefon 0471 -442362
schulberatung@blindenzentrum.bz.it
Im Juli 2017 feierte die Schulberatung ihr 30-jähriges Bestehen. Den Erfahrungsbericht mit den wichtigsten Eckdaten können Sie im folgenden Link nachlesen:
Erfahrungsbericht 30 Jahre Schulberatung